veröffentlicht am 24. Oktober 2016 in Ratgeber von

Ceranfeld reinigen ist nicht schwer

Ceranfeld reinigenWenn Sie sich beim Küchenkauf für ein Ceranfeld entschieden haben, wurde eine sehr gute Wahl getroffen. Beim Reinigen des Ceranfeldes sollten Sie allerdings auf einige Dinge achten. Denn mit allen Mitteln und Bürsten dürfen Sie dort nicht ran. Ein Ceranfeld ist schon sehr empfindlich.

 

Einfache Tipps zum Reinigen

Es gibt verschiedene Arten Verschmutzungen auf dem Ceranfeld, die eine unterschiedliche Herangehensweise beim Ceranfeld Reinigen erfordern. Um Verschmutzungen nicht allzu groß und hart werden zu lassen, sollten Sie zunächst nach jeder Nutzung des Ceranfelds dieses vom groben Schmutz befreien. Das geht einfach und schnell mit einem Lappen oder einem Schwamm und einem Spritzer Spülmittel. Auf diese Weise können Sie verhindern, dass der Schmutz sich mit der Zeit einbrennt im Ceranfeld. Hartnäckigere bzw. schon etwas eingetrocknete Verschmutzungen sollten Sie ebenfalls nach jeder Nutzung, wenn das Ceranfeld abgekühlt ist, mit dem Ceranfeldschaber entfernen. Dessen scharfen Klingen machen dem Ceranfeld nichts aus. Das heißt Sie müssen keine Angst haben, dass Sie beim Ceranfeld reinigen mit dem Ceranfeldschaber dieses beschädigen.

Die Ceranfeld Testsieger

* am 24.06.2017 um 22:56 Uhr aktualisiert

* am 4.06.2017 um 16:30 Uhr aktualisiert

* am 4.06.2017 um 16:30 Uhr aktualisiert

Günstige und schonende Hausmittel

cerankochfeld kaufenVerschmutzungen, die Sie durch einfaches Wischen oder Schaben nicht abbekommen vom Ceranfeld, können Sie auch mit Hausmitteln angehen. Hierzu gehört, dass Sie mit Backpulver versuchen das Ceranfeld reinigen können. Dafür vermengen Sie einfach eine Tüte Backpulver mit etwas Wasser, damit eine cremige Paste entsteht. Diese tragen Sie auf das Ceranfeld auf und lassen sie kurz einwirken. Danach wischen Sie die Paste einfach wieder ab. Sie können alternativ das Ceranfeld auch mit etwas Zitronensaft einreiben. Auch hier gilt: Kurz einwirken lassen und dann mit einem Lappen und klarem Wasser einfach abwischen. Die Zitronensäure löst auch hartnäckigere Einbrennungen im Ceranfeld zuverlässig.

 

Alternative: Wirkungsvolle Haushaltshelfer

Wenn Sie weder Backpulver noch Zitronensaft zur Hand haben sollten, können Sie auch um das Ceranfeld reinigen zu können zu einem Spülmaschinen-Tab greifen. Diesen weichen Sie einfach in etwas Wasser ein und warten bis daraus eine breiige Paste entsteht. Damit das Glaskeramik-Kochfeld einreiben, die breiige Paste sorgt dafür, dass das Sie das Ceranfeld reinigen können. Mit einem trockenen Tuch befreien sie das Ceranfeld anschließend von den Resten der Paste. Das Ceranfeld reinigen können Sie zudem auch mit Glasreiniger oder Backofenspray angehen. Dadurch ersparen Sie sich den Kauf von den doch recht teuren Spezialreinigern, die speziell zum Ceranfeld reinigen entwickelt wurden.

 

Zum Glänzen bringenInduktionskochfeld Test

Wenn Sie nach dem Ceranfeld Reinigen das Glaskeramik-Kochfeld noch zum Glänzen bringen wollen, sollten Sie es mit Vaseline einreiben. Das macht das Ceranfeld nicht nur glänzend! Die dünne Vaseline-Schicht verleiht dem Ceranfeld auch eine Art Schutzfilm. Mehr als eine Messerspitze Vaseline sollten Sie allerdings nicht verwenden. Nachdem Sie die Vaseline auf dem Ceranfeld verteilt haben, sollten Sie noch mit einem trockenen Tuch das Ceranfeld nachreiben.

 

Kennt Ihr auch das Problem des schmutzigen Ceran oder Induktionskochfeldes? Was ist Euer Geheimnis, um die lästigen Verschmutzungen wieder weg zu bekommen? Teilt gerne Eure Meinung mit den anderen Lesern!


Kommentar schreiben

*


Ein Kommentar

Danke für die hilfreichen Tipps!